top of page
Suche

Rezept: Lebkuchen-Pudding - flexibler Weihnachtsnachtisch

Dieser winterlich, weihnachtliche Pudding mit Lebkuchengewürz ist schnell gemacht und lässt sich klassisch sowie vegan zubereiten. Das perfekte Weihnachtsdessert.

Leider gibt es noch kein Foto zu diesem Nachtisch. Ich wollte dir das Rezept dennoch so schnell wie möglich zur Verfügung stellen. Der Pudding sieht aber ganz ähnlich aus, wie der auf dem Foto.

Du bist noch auf der Suche nach einen (veganen) Nachtisch für das Weihnachtsmenü? Oder hast spontan Lust auf ein Dessert, aber keine Lust lange in der Küche zu stehen? Dieser Gewürz-Pudding ist den ganzen Winter die süße Leckerei, die du dir flott zubereiten kannst. Außerdem kannst du ihn wunderbar vorbereiten, im Kühlschrank aufbewahren und deinen Gästen am nächsten Tag als Dessert servieren.

Dieser Pudding schmeckt nach Weihnachten!

Ich verschwende deine Zeit nicht länger mit Blabla und komme direkt zum Rezept:


Lebkuchen-Pudding


Zutaten & Zubehör


  • 500 ml Milch oder Pflanzenmilch

  • 40 g Zucker

  • 1/2 TL Orangenschale

  • 2 TL Lebkuchengewürz (gekauft oder selbstgemacht)

  • 1 Prise Salz

  • 35 g Speisestärke

  • 1-2 EL Honig (optional)

  • etwas Vanilleextrakt (optional)

Zubehör:

  • 1 Topf

  • 1 Messbecher

  • 1 Küchenwaage

  • 1 Schneebesen

  • Schalen oder Gläschen zum Servieren

  • Frischhaltefolie oder kompostierbares Allzweckpapier

Möchtest du den Pudding vegan zubereiten, wähle deine liebste Pflanzenmilch. Ich nutze immer Hafermilch. Beachte nur, dass bei Verwendung von pflanzlicher Milch der Pudding eventuell etwas flüssiger bleibt.

Lasse den Honig dann weg, es schmeckt auch ohne. Natürlich kannst du auch Löwenzahnhonig oder andere vegane Alternativen ausprobieren. :-)

Statt Lebkuchengewürz kannst du auch Spekulatiusgewürz nehmen.

Du kannst den Pudding mit beispielsweise (Dosen-)Mandarinen oder Orangenfilets dekorieren oder das Obst in den Pudding schichten.


So geht's:


  1. Stelle alles Zubehör parat und messe die Zutaten ab.

  2. Gieße ca. 450ml der Milch in den Topf und füge Zucker (40g), Orangenschale (1/2 TL) und Lebkuchengewürz (2 TL) und Salz hinzu. Rühre gut um und koche die Milchmischung dann auf. Vorsicht (Pflanzen-)Milch kocht schnell über.

  3. Rühre die Speisestärke (35g) in die die restliche Milch, bis sie sich aufgelöst hat.

  4. Sobald die Milch im Topf kocht, reduziere die Hitze der Kochplatte und gieße die Stärkemilch in die heiße Milch. Rühre mit dem Schneebesen gut um.

  5. Lasse alles noch einmal kurz aufkochen und nimm danach den Topf vom Herd.

  6. Wenn du möchtest, rühre jetzt Honig und Vanille unter.

  7. Nun verteile den heißen Pudding auf die Schalen oder Gläser/Tassen.

  8. Sollen eine oder mehrere Lagen Früchte in den Pudding geschichtet werden, fülle die Gläser abwechselnd mit Pudding und Früchten.

  9. Möchtest du vermeiden, dass sich eine Haut auf dem Pudding bildet, lege Frischhaltefolie auf die Oberfläche (wirklich direkt auf den Pudding ohne Luft dazwischen) oder schneide kompostierbares Allzweckpapier zurecht. Die Lage auf der Puddingoberfläche verhindert die Hautbildung.

  10. Lasse den Pudding in den Gläsern abkühlen und serviere ihn kalt oder lauwarm.

Hast du mein Rezept ausprobiert, dann schreibe mir gerne, wie es dir und/oder deinen Gästen geschmeckt hat.

Comments


bottom of page